log Oberschule Winsen (Aller)  |  Tel. 05143 66518-0

Aktuelle Beiträge

Check the Job

Bericht aus Treffpunkt Technik in der Schule Newsletter für MINT-Lehrkräfte in Niedersachsen 01/2017:

 

 

 

 „Gemeinsam in die eigene Zukunft“

NEU:

Wie an den Gymnasien bietet nun ab dem Schuljahr 2017/18 auch die Schule im Allertal ab dem 6. Jahrgang neben Französisch auch Spanisch als zweite Fremdsprache für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler an. Zudem wird im gymnasialen Zweig (ab Klasse 8) noch das Fach „Darstellendes Spiel“ angeboten werden!

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Einladung zum Tag der offenen Klassentür

Wie sieht es in den Klassenräumen aus?

Wie läuft der Unterricht an der Oberschule ab?

Was gibt es an besonderen Angeboten?

 

Tag der offenen Klassentür

am 28. April 2017

von 9:30 bis ca. 12:30 Uhr

 

Ihr könnt euch von unserem Bus an eurer Grundschule abholen lassen und nach der 5. Stunde kostenlos mit den Schulbussen zurückfahren – oder gemeinsam mit euren Eltern kommen.

In unserer neuen Mensa begrüßen wir alle und stellen die zukünftigen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer vor.

Anschließend soll unser Schulgelände auf eigene Faust erkundet werden. Alle Klassentüren sind in der 3. und 4. Unterrichtsstunde geöffnet - Eintreten ist ausdrücklich erlaubt!

Die Kinder, die mit dem Schulbus zurückfahren, kommen in der 5. Stunde in die Mensa.

Für Fragen stehen während der ganzen Zeit das Schulleitungsteam und die jetzigen sowie die zukünftigen Klassenlehrkräfte des 5. Jahrgangs zur Verfügung. 

    

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anmeldetermine für die „Schule im Allertal“, im neuen Gebäude A am Meißendorfer Kirchweg 7 in Winsen (Aller)   

Donnerstag, 04.05.2017             8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Freitag, 05.05.2017                    8.00  Uhr bis 15.00 Uhr

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

2017 03 13 SchoolJam

 

SchoolJam - Schulband holt den 3. Platz 

 

Am Abend des 13.02.2017 trat unsere Schulband als eine von neun Bands im Regiofinale des bundesweit größten Schülerbandwettbewerbs SchoolJam im Mephisto (Kulturzentrum Faust) in Hannover an. Es war der Wahnsinn, dass wir als eine von über 600 Bands deutschlandweit für diesen Vorentscheid ausgewählt wurden und die Vorfreude und der Respekt vor den anderen Bands waren groß. Viele Mitglieder dieser Bands sind bereits um die 20 Jahre alt und musikalisch sehr gereift, was unsere Schulband aber nicht davon abhielt, mit reichlich Adrenalin und einer phantastischen musikalischen Vorstellung die Zuschauer und anderen Bands wortwörtlich von den Sitzen zu reißen. Dabei muss man insbesondere die großartige Performance von Nico am Schlagzeug, der trotz Handverletzung voll durchspielte, unserem Rapper Patrick, der den Saal zum Mitwippen und Mitrappen brachte, sowie unserer Backgroundsängerinnen Eilyn, Kiara und Chiara erwähnen.

Dieser couragierte Auftritt führte zwar nicht zu einem der begehrten ersten beiden Plätze im Halbfinale bzw. dem Online-Voting, trotzte der Jury aber Respekt ab, woraufhin sie uns den 3.Platz verliehen. Die All(er) Stars haben sich damit eine kostenlose Klassenfahrt zur Musikmesse nach Frankfurt mit freiem Eintritt und dem Besuch des SchoolJam-Finales absolut verdient und werden diese Reise vom 07. bis 08.04. gemeinsam antreten. Fotos und Nachberichte erfolgen später.

Ich bin sehr stolz auf die Leistung unserer Schulband und bin mir sicher, dass dieser Weg nach der Teilnahme am Maxxy-Talent und dem SchoolJam-Regiofinale noch nicht zu Ende ist … APPLAUS für die ALL(ER) STARS!!!

Sven Marks (Musiklehrer OBS Winsen und Betreuer der Schulband)

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dieser Weihnachtsmarkt war wieder großartig!

Die Anspannung war unseren Kolleginnen Anne Katrin Raetz, Marianne Eilers, Tina Dreiling und Heinke Broders-Schrade in den Tagen vor und beim diesjährigen 26. Weihnachtsmarkt spürbar: Erstmals waren sie für diese große, öffentlichkeitswirksame Veranstaltung unserer Schule zuständig und verantwortlich!

Zeitweise drängten sich die Besucherinnen und Besucher durch die Gänge und die Verkäufe an den zahlreichen Ständen florierten sehr gut. Noch steht die genaue Gewinnsumme nicht fest, aber auch in diesem Jahr zeichnet sich ein hoher vierstelliger Betrag ab.

Den Organisatorinnen und allen fleißigen Helfern, die durch ihren tatkräftigen Einsatz dieses gute Gelingen unseres Weihnachtsmarktes ermöglicht haben, ein herzliches

  Dankeschön!

Hier nun die Impressionen/Bilder rund um den 26. Weihnachtsmarkt der Schule im Allertal:

 

Alle Jahre wieder... Unser Weihnachtsmarkt

Am Samstag, dem 26. November 2016, findet von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in der Schule im Allertal - Oberschule Winsen (Aller) -, 29308 Winsen (Aller), Meißendorfer Kirchweg 7, der 26.Weihnachtsmarkt der Schule statt.

Auch in diesem Jahr haben Schüler, Eltern und Lehrer unter Berücksichtigung neuester Trends eine außergewöhnlich hübsche und reichhaltige Auswahl an Weihnachtsartikeln hergestellt, die preiswert erstanden werden können. Wenn Sie Ihren Lieben unter dem Tannenbaum eine kleine Freude machen möchten, finden Sie hier sicher etwas.

Sollten Sie noch auf der Suche nach spannender und unterhaltsamer Lektüre für lange Winterabende sein, werden Sie bestimmt an unserem Bücherflohmarkt fündig. Fehlt Ihnen das passende Geschenk? Der „Flohmarkt der schönen Dinge“ wird Sie ebenso entzücken wie die gestrickten Strümpfe, Mützen, Stirnbänder oder genähten Taschen von Oma Ulla.

Eine weihnachtlich geschmückte und gemütliche Aula lädt zum Plausch bei Kaffee und selbstgebackenen Torten zu günstigen Preisen ein. Leckere Bratwürste im Brötchen und fruchtiger Kinderpunsch warten ebenfalls auf den Verzehr.

Gewinnen Sie auch diesem Jahr wieder bei unserer Tombola tolle.

Kleine Gäste werden liebevoll in unserem „Kinderzimmer“ von einer Klasse betreut und geschminkt.

Und schulisch? Der Fachbereich Biologie führt spannende Experimente mit Achatschnecken vor. Einzelne Klassen präsentieren die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten und die fetzigen Tanzvorstellungen der Tanz-AG werden Sie begeistern.

Außerdem spielt natürlich unsere beliebte Schulband die „All(er) Stars“!

Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass auch in diesem Jahr die Freiwillige Feuerwehr Winsen(Aller) unseren Weihnachtsmarkt wieder mit Brandbekämpfungsmaßnahmen, auch unter Beteiligung der Zuschauer, bereichern wird.

Der Erlös der Veranstaltung kommt den Schülerinnen und Schülern der Schule im Allertal zugute und ¼ des Betrages wird für einen sozialen Zweck gespendet, der an den einzelnen Ständen bekanntgegeben wird.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Voting für Silbermond am 09.09.2016

Liebe Schülerinnen,

liebe Schüler,

liebe Eltern,

liebe Kolleginnen und Kollegen unserer Schule,

das Voting von ffn ist beendet. Leider hat es zum Gewinn nicht gereicht, aber mit 3,92 Prozent der Stimmen haben wir immerhin Platz 8 belegt und 56 Schulen hinter uns gelassen.

Ich danke allen recht herzlich für den Einsatz und denke, dass wir eine interessante und spannende Votingwoche hinter uns haben, die das Gemeinschaftsgefühl an unserer noch jungen Schule im Allertal deutlich weiterentwickelt hat, dafür vielen, vielen Dank!

Lieben Gruß

Bodo Theel

Aktion „Deckel gegen Polio“

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 mit Beginn des neuen Schuljahrs startet unsere Aktion „Deckel gegen Polio“.

Bei diesem Projekt geht es darum, Kunststoffdeckel, so wie man sie auf handelsüblichen Wasser- oder Limonadenflaschen findet, in großer Stückzahl in der Schule zu sammeln, diese anschließend an einen Wertstoffhof zu verkaufen und den Erlös dem Verein „Deckel drauf e.V.“ zur Verfügung zu stellen.

Dieser hat es sich gemeinsam mit dem Rotary Club zur Aufgabe gemacht, die Kinderlähmung weltweit zu bekämpfen. Bereits die Zahl von 500 Deckeln macht es möglich, ein Kind in einem Entwicklungsland zu impfen und dieses somit vor den Folgen der Kinderlähmung zu bewahren. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.deckel-gegen-polio.de

Ab sofort finden Sie im Eingangsbereich des Gebäude C, neben dem Sanitätsraum, eine bunt bemalte Tonne, in die Sie Ihre Deckel werfen können.

Wir freuen uns auf Ihre breite Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

gez. G. Jänke, SV-Beratungslehrer

 

Silbermond in Winsen

Winsen – Ein Gratiskonzert der Gruppe „Silbermond“ am 9. September in der Schule im Allertal für über 1000 Schülerinnen und Schüler? Als einzige Celler Schule hat sich die Oberschule Winsen (Aller) bei dem ffn-Voting beworben und muss nun versuchen sich gegen 63 weitere Lerninstitute durchzusetzen, deshalb ruft die Schule die Öffentlichkeit nicht nur in Winsen, Hambühren und Wietze, sondern in ganz Celle zum Mitstimmen auf!  

Auf Bitten engagierter Schüler hat Oberschuldirektor Bodo Theel die offizielle Bewerbung abgegeben und steht voll hinter der Aktion: „Das nehmen wir gerne mit. Im letzten Jahr brauchte man knapp 60.000 Klicks um die Gruppe „Revolverheld“ zu ersteigern. Diese Zahl und vielleicht mehr können wir nur erreichen, wenn uns alle Celler durch ihr Voting unterstützen.“

Vom 22.08. bis zum 28.08.2016, 24 Uhr, haben die Winser, Hambührener, Wietzer und Celler nun Zeit für das Voting und müssen beim Radiosender ffn auf der Homepage die „Schule im Allertal“, fünftletzte Schule der Liste, anklicken.

Damit die Band „Silbermond“ nach Winsen (Aller) geholt werden kann, bereitet sich die Schule vor. Mit Lautsprecherdurchsagen, Hinweisen auf der Homepage der Schule und vielem mehr wird ab sofort Werbung betrieben.

Richtig spannend wird es dann am Montag, 29. August, um 7 Uhr. Dann wird der Ansprechpartner der Schule telefonisch benachrichtigt.

Die Bedingungen für einen Auftritt von „Silbermond“ erfüllt die Schule im Allertal auf jeden Fall. So muss die Bühne mindestens acht mal vier Meter groß sein. Es muss Garderobenräume und Lagermöglichkeiten sowie eine gute Zuwegung geben.

„Wir sind noch eine junge Schule und da ist eine solche Veranstaltung eine tolle Aktion für das Gemeinschaftsgefühl“, ist sich Schulleiter Bodo Theel sicher. Er selbst wird sich auf jeden Fall auch beteiligen und so oft wie möglich voten, auch hat er schon die gesamte Verwandt- und Bekanntschaft informiert.

Da „Silbermond“ im Falle eines Sieges am 9. September in der Zeit von 13 bis 14 Uhr zum „School's Out“ auftritt, können die Schüler auch gerne bei dem Konzert „ausflippen“, denn der Schulleiter kündigt schon an, dass an diesem besonderen Tag danach kein Unterricht mehr stattfinden wird.  

Autor: Bodo Theel

 

Nun geht es los:

Pläne für den Erweiterungsbau wurden von der Baufirma vorgestellt

In Anwesenheit von Vertretern des Landkreises Celle, der Gemeinde Winsen sowie Elternvertretern und Lehrkräften stellte der Architekt Tobias Kistner das Bauvorhaben Mensa-/Verwaltungsneubau vor. Im April 2016 soll es nun auf der Fläche hinter der Turnhalle am Meißendorfer Kirchweg losgehen und schon nach 365 Tagen soll das 1700 Quadratmeter große Gebäude dann bezugsfertig sein. Einhelliger Tenor der Anwesenden war: Es wird den Schulkomplex in Winsen abrunden und ein echter „Hingucker“ werden.

      

        

Autor: Bodo Theel

Baggern, Pritschen und Angriffsschlag

Pascale Schneeweiss - sie unterrichtet Kinder im Volleyball - ist schon in der Gemeindesporthalle, das Volleyballnetz bereits aufgebaut. Zwei Mädchen und fünf Jungen der Volleyball-AG kommen aus den Umkleiden. Sie begrüßen sich und besprechen sogleich, was sie heute beim Volleyball üben wollen. In der Arbeitsgemeinschaft, die mittwochs von 14:15 bis 15:45 Uhr stattfindet, sind alle Anfänger.

Mit viel Übung zum regelgerechten Volleyballspiel

Die Volleyballstunde beginnt mit dem Aufwärmen: Dehnübungen und ein paar Laufrunden stehen auf dem Plan. „Beim Aufwärmen lässt man die Kinder einfach mal ein paar Runden laufen oder mit dem Ball prällen“, erklärt Pascale. Dann erfolgt spielerisches Schubkarrenfahren, wodurch die Kinder ihre Muskeln kräftigen: Dabei nimmt ein Kind die Beine eines anderen. Das Kind, das unten ist, muss sich nun mit den Händen abstützen und auf diesen laufen. Weiter geht es mit kleinen Spielen: Linienlaufen, Zombieball, Stehbock, Laufbock oder Würfelspiele.

Nach dem Aufwärmspiel erweitern oder erlernen Sie die Technik, die man beim Volleyball braucht. Zunächst wird aber mit einem dem regulären Volleyball ähnlichen Spiel angefangen. Der Ball darf aber auch mal gefangen werden oder den Boden berühren, damit die Kinder erstmal lernen, den Ball überhaupt einzuschätzen.

Zunächst scheint Volleyball leicht zu sein, doch Pascale beteuert, dass es für Anfänger ziemlich schwer ist. Man muss die Technik sauber erlernen und die einzelnen Schläge wie Pritschen, Baggern, den Angriffsschlag, den Tennisaufschlag und den Aufschlag von unten von der Pike auf lernen und stetig üben. Langwieriges Training erfordert die situative Gestaltung der Abwehr und Annahme sowie das Erlernen verschiedener Spielsysteme. Das dauert etwas, bis man es einigermaßen kann. „Als ich mit Volleyball anfing, fiel es mir auch schwer, weil man nicht von jetzt auf gleich Erfolge sieht. Man muss Ehrgeiz aufbringen, um am Ball zu bleiben. Und leider haben viele Kinder heutzutage kein richtiges Ballgefühl mehr, weshalb man beimTraining häufig das Fangen und Werfen üben muss. Und das ist manchmal schon etwas demotivierend“, fügt Pascale hinzu. Zum Schluss gibt es noch ein Abschlussspiel. Ein regelgerechtes und flüssiges Volleyballspiel spielen zu können ist Ziel dieser Arbeitsgemeinschaft.

Pascales interessantes Freiwilliges soziales Jahr

Pascale Schneeweiss macht an unserer Schule ihr Freiwilliges Soziales Jahr. Ihr Aufgabengebiet an unserer Schule ist vielfältig: Sie betreut den Schwimmunterricht, macht die bewegte Mittagspause oder betreut Kinder in der Mensa während der Mittagspause. In der Sprachlernklasse unterstützt sie die Lehrkräfte und beim Nachmittagsangebot bringt sie Kindern das Volleyballspielen bei. „In Kooperation mit anderen Trainern beim SSV Winsen in der Sparte Volleyball zu arbeiten macht mir großen Spaß“, sagt sie. Dort leistet sie ebenfalls einen kleinen Teil ihres Freiwilligen Sozialen Jahres ab. Und Pascale fügt hinzu: „Ich mache das FSJ noch bis zum 14.8.2016, aber in der Schule nur noch bis Ende des 2. Schulhalbjahres.“ Auf die Frage, warum sie ein Frewilliges Soziales Jahr mache, antwortet sie, dass sie herausfinden möchte, ob das Lehramt für sie die richtige Studienwahl sei. Sie möchte auf jeden Fall ein Studium aufnehmen. Was genau, steht für sie noch nicht ganz fest, aber es soll auf jeden Fall etwas mit Sport und der Arbeit mit Menschen zu tun haben.

Am Ball bleiben

Pascale findet Volleyball super und trainiert Mannschaften beim SSV und im TUS- Lachendorf. Sie selbst trainiert in Nienhagen. Für sie ist Volleyball sehr wichtig, denn sie macht es schon fast ihr halbes Leben. Sie verbringt die halbe Woche in der Turnhalle und selbst am Wochenende spielt sie Volleyball. Pascale erklärt uns, dass Volleyball Teamwork fordert und fördert. Positiv findet sie, dass man keinen direkten Körperkontakt mit anderen Spielern hat. Man steht auf seiner Position und muss nicht auf die gegenüberliegende Seite laufen. Volleyball hat viel mit Koordination zu tun. Man muss laufen und gleichzeitig schauen, wo der Ball sich gerade in der Luft befindet. Die richtige Ausrüstung ist für Volleyball wichtig: Sportbekleidung und Knieschützer sollte jeder haben. Die Volleyball-AG macht Pascale, weil sie Kindern diese Sportart näher bringen möchte. Einige Kinder sagen, dass sie Volleyball von Grund auf lernen wollen. Es ist anders als etwa Basketball oder Fußball. Der Spaß ist den jungen Volleyballerinnen und Volleyballern jendenfalls anzusehen. Alle finden die Volleyball-AG cool und fühlen sich dort wohl. Volleyball ist nicht leicht, dies wird einem beim Zuschauen klar, doch geht es letztlich vor allem darum, bei einer begonnenen Sache am Ball zu bleiben.

Vielen Dank an Pascale und die Jungs und Mädels der Volleyball-AG.

Autoren:Rilana Neuhausen und Lara Marie Bernhardt

 

Abschlussschüler proben das erste Mal für ihren Abschlussball

Am Montag, dem 15.02.2016, fanden sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler unserer zehn Abschlussklassen in der Aula des Hauptgebäudes zum ersten Tanzkurs ein. Die Vorfreude auf das Tanzen unter professioneller Leitung des ADTV-Tanzlehrer Herrn Gräper war groß. Immer montags wird nun von 14:15 Uhr bis 15:45 Uhr für einen eleganten Tanzauftritt auf dem Abschlussball unserer Schule am 16.06.2016 in der Celler Congress Union geprobt.

Nachdem sich die noch unerfahrenen Tänzerinnen und Tänzer in der Aula eingefunden hatten, stellte sich Herr Gräper zunächst einmal vor. Seine freundliche und humorvolle Art erleichterte es den Jugendlichen, sich auf das Abenteuer „Tanzen in den Abschlussball“ einzulassen.

Proben für den Einzugsmarsch

Der Tanzkurs begann mit dem Proben des einzustudierenden Einmarsches in die Aula des Hauptgebäudes. Am 15.06.2016 werden die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen des Hauptgebäudes dort in einem feierlichen Rahmen ihre Abschlusszeugnisse erhalten.

Erste Tanzversuche

Danach wurden die ersten einfachen Schritte des Discofox einstudiert. Herr Gräper korrigierte manches Tanzpaar in seiner Haltung und gab gute Ratschläge. Nach den ersten Tanzschritten ließ die Aufregung deshalb bei vielen spürbar nach. Die manchmal ungewollte Freestyle-Variante des einen oder anderen Paares trug zur allgemeinen Erheiterung ebenfalls bei. Mit den motivierenden Klängen aktueller Musiktitel wechselten die Tänzerinnen und Tänzer zweimal ihre Partner und tänzelten durch die Aula. Auch Frau Jädtke, Klassenlehrerin der 10j, und Frau Lembke, Schulassistentin, legten alsbald ein flottes Tänzchen hin. Nach einer kurzen Pause stand die erste Figur des Discofox auf dem Plan. In den zukünftigen Tanzkursstunden werden die Schülerinnen und Schüler noch den Cha-Cha, einen Salsa und den langsamen Walzer erlernen. So können sie auf ihrem Abschlussball eine flotte Sohle aufs Parkett legen.

Die Schülerinnen und Schüler der beiden Abschlussklassen der Außenstelle Wietze absolvieren einen separaten Tanzkurs, der donnerstags in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr stattfindet. Sie werden gemeinsam mit den Abschlussklassen des Standortes Schulstraße am 16.06.2016 in der Aula des Hauptgebäudes ihre Abschlusszeugnisse erhalten.

Eine gemeinsame Generalprobe des feierlichen Einzugsmarsches aller Abschlussschülerinnen und

-schüler beim Abschlussball wird in der Celler Congress Union stattfinden.  

Wir wünschen Euch viel Erfolg und vor allem Spaß beim „Tanzen in den Abschlussball“.

Autor: Sr